Kettenpflege ABC

Kettenpflege-Tipps für engagierte Motorradfahrer

Nur die Motorradkette überträgt die gesamte Motorkraft auf das Hinterrad. Mit den immer stärker werdenden Motorleistungen werden auch immer höhere Anforderungen an die Motorradkette gestellt. Eine regelmäßige Kontrolle des Kettenstrangs gehört somit zu den wichtigsten Plege- und Wartungsarbeiten am Motorrad (Ein Kettenriss kann die schlimmsten Folgen haben).

Folgende Pflegetipps können Sie selbst durchführen, was Ihre Sicherheit
sowie die Lebensdauer Ihrer Motorradkette erhöht und Sie sparen hohe Kosten
für Reparaturen:


Durch Sichtkontrolle die Kette auf Beschädigungen prüfen z.B. auf ausgebrochene Rollen und eingerissene Kettenlaschen. Kettendurchhängung prüfen. Im Laufe des Motorradbetriebs ändert sich der Kettendurchhang durch Verschleiß. Geprüft wird stets an der strammsten Stelle. Die Kette durchdrehen und feststellen ob sie sich ungleichmäßig hängen lässt. Falls nötig wird die Kette (meist im unbelasteten Zustand) gespannt. Die Motorradhersteller geben für Ihre Modelle einen festgelegten Kettendurchhangswert vor, der im Handbuch oder auf dem Aufkleber der Hinterradschwinge nachzusehen ist. Ist die Kette stark ungleichmäßig gelängt, sollte der gesamte Kettensatz sofort erneuert werden (Kette, Ritzel; Kettenrad). Ist der Kettenschmierfilm deutlich sichtbar einseitig abgefahren, stimmt die Flucht vom Ritzel zum Kettenrad nicht. Es ist sofort nachzustellen (nachzujustieren).
Prüfen Sie ob die Einzahnung stimmt. Die Zähne am Kettenritzel müsse mit der Motorradkette harmonisch ineinandergreifen. Bei haifischförmigen Zähnen am Kettenritzel oder Kettenrad sollte ebenfalls der gesamte Kettensatz sofort erneuert werden.
Kettensatz immer nur komplett wechseln.

Kettenreinigung
Um die Motorradkette vom zerstörenden Schmutz zu befreien sollte die Kette gereinigt werden. Es ist darauf zu achten, dass auch der kettenzerstörende Dreck im Ketteninnenleben vollständig beseitigt wird. Bedienungsanweisung der Produkte beachten. Wir empfehlen HKS-R Hochleistungs-Ketten und -Felgen Spezial-Reiniger auf 2 Komponenten Basis.
Eine Motorradketten-Reinigung ist bei Benutzung von
HKS extrem Hochleistungs-Ketten-Schmiere nur vor der ersten Anwendung notwendig.

HKS extrem besitzt einen Versiegelungseffekt und lässt kein Dreck oder Wasser in das Ketteninnenleben eindringen.
Prüfen ob die Kette noch optimal geschmiert ist. Beim Neukauf der meist verwendeten O-X Ring Motorradketten ist eine fetthaltige Werksschmierung aufgetragen, die sich nach ca. 300-500 km aufbraucht. Um einen mechanischen Abrieb und vorzeitigen Verschleiß und eventuellen Ermüdungsbruch der Kette zu vermeiden muss die Motorradkette immer geschmiert sein. Sobald einige Rollen blank werden ist nach Vorschrift zu schmieren.



Wirkungsweise HKS extrem Ketten-Schmierung

HKS extrem Hochleistungs-Ketten-Schmiere

HKS extrem: Afrika erprobt/geländetauglich
HKS Extrem Kettenschmierung